Vernickeln - Was ist das Überhaupt?

Unter vernickeln versteht man das Auftragen eines Nickelüberzugs auf einen Grundwerkstoff, der elektrisch leitfähig ist. In den meisten Fällen sind dies metallische Gegenstände. Dazu zählen vor allem Stahl-, Aluminium-, Zinkdruckguss- und auch Messingwerkstoffe. Auch einige Kunststoffe lassen sich, nach entsprechender Vorbehandlung, vernickeln.

Das Material Nickel ist in der Oberflächentechnik stark verbreitet. Dies liegt hauptsächlich an den Eigenschaften, die die vernickelte Schicht hat. Durch Zusatzstoffe im Nickelelektrolyten lassen sich matte, halb glänzende und hoch glänzende Oberflächen erzeugen.

Diese Schichten können in Verbindung mit anderen, nachfolgenden Schichten einen hohen Korrosionsschutz erzielen sowie auch optisch anspruchsvolle, dekorative Anforderungen erfüllen. Man spricht hauptsächlich von technischer und/oder dekorativer Veredlung.

Aluminium vernickeln

Das Vernickeln von Aluminium unterscheidet sich deutlich zu den Veredlungsverfahren anderer Metalle. Da Aluminium eine natürliche Oxidschicht bildet, die elektrisch nicht leitend ist, ist das Vernickeln nur in einem aufwendigen Verfahren möglich, welches nur den Profis weniger Fachfirmen optimal gelingt. Aluminium wird in vielen Anwendungen gern als Grundwerkstoff eingesetzt, da es im Vergleich zu anderen Metallen ein sehr leichter Werkstoff ist. Der Anwendungsbereich von Aluminiumwerkstoffen ist größer als der aller anderen bekannten Metalle. Aufgrund der niedrigen Dichte ist es auch ein günstiger Werkstoff. Man benötigt viel Erfahrungen und gutes Fachwissen um Aluminiumbauteile in höchster Präzision und in bester Oberflächenqualität herstellen zu können. Die richtige Auswahl der geeigneten Aluminiumlegierung ist ebenso von hoher Bedeutung wie die richtige Bearbeitungsstrategie zum Aluminium vernickeln.

Die chemische Nickel-Beschichtung bei dem Alu vernickeln

Die chemische Nickel- Beschichtung erzielt ein nahezu gleichmäßiges Schichtdickenergebnis, dass in seiner Oberfläche nicht glänzend ist. Es ist eine aussenstromlose Oberflächenbeschichtung. D.h. es wird keine Stromquelle zur Abscheidung (Beschichtung) benötigt, da nur durch Ladungsaustausch die Anlagerung der Nickelmetallionen auf der Aluminiumoberfläche erfolgt. Hier liegt das Hauptaugenmerk auf die Erreichung einer Nickelabscheidung auf Flächen die im elektrolytischen Verfahren nicht zu erreichen sind. Gehäuse mit tiefen Bohrungen werden beispielsweise chemisch Vernickelt. Hiernach kann man das Alu vernickeln im elektrolytischen Verfahren und anschließend auch andere Oberflächenbeschichtungen, wie verchromen, durchführen.

Kontakt

MWM GmbH & Co. KG
Hüttenstraße 12
59759 Arnsberg


Telefon
(0 29 32) 4 75 98 - 01
Telefax
(0 29 32) 4 75 98 - 10
E-Mail
mwmmail

Über MWM

MWM versteht sich als Systemlieferant im Bereich der Herstellung von Waren und der Bearbeitung von Bauteilen aus Aluminium und anderen NE-Metallen.

Unter Einbeziehung der Beschaffung erforderlicher Rohstoffe und die Verarbeitung bis hin zur Oberflächenveredlung und anschließender Montage bieten wir unseren Kunden in vielen Bereichen Full-Service Lösungen.

Tipp

MWM Design

Echtstein Furnier für Innen- und Außenanwendungen. Jetzt informieren.


© 2017 MWM GmbH & Co. KG
Hüttenstr. 12 • 59759 Arnsberg
mwmmail

© 2017 MWM GmbH & Co. KG • Hüttenstr. 12 • 59759 Arnsberg • mwmmail